Start in den Fruehling mit Schmetterlingen

Zu Ostern habe ich Schmetterlingsplätzchen gebacken und diese nach Hessen zu meiner Mutter und ihrem Freund geschickt, weil diese sich welche gewünscht hatten. Also bin ihrem Wunsch nachgekommen und habe welche gebacken ;-)

"so sah das Ganze aus, bevor ich es abgeschickt hatte"

 

 

19.4.13 13:37, kommentieren

Werbung


Schoene Blumendeko

Krank sein ist öde  ... Verordnung vom Arzt Ruhe und zu Hause bleiben ... toll ... Also was macht man ... Blüten aus Zuckermasse spritzen für eine Geburtstagstorte die ich bald backen möchte

 

Mein Rezept für die Zuckerblüten:

  • 500g Puderzucker (bitte fein sieben)
  • weiteren Puderzucker nach Bedarf
  • 60g Zucker
  • 2 Eiweiße

Desweiteren:

  • Spritzbeutel
  • Rosentülle
  • mehrere Stücke Backpapier ca. 5x5 cm groß
  • rote Speisefarbe

 

Zubereitung:

Alles gut vermengen mit einem Handrührgerät und dann nach belieben weiteren Puderzucker einsieben, bis ihr eine sehr steife Masse bekommt. Die Masse darf nicht verlaufen und sollte fest bleiben. Dann tut Ihr ca 2 - 3 Tl in die Spritztülle, die Spritztülle sollte nicht zu voll sein. Den Rest der Masse bedeckt Ihr gut mit einem feuchtem Tuch, damit die Zuckermasse nicht austrocknet und hart wird. Nun nehmt ihr den Spritzbeutel (hier bitte auch ein feuchtes Tuch bereit halten, das euch die Tüllenöffnung nicht verklebt). Denl Spritzbeutel so halten das die Rosentülle im 45° Winkel zum Papier liegt. Die Seite mit der größeren Öffnung der Tülle soll immer zur Mitte zeigen, damit die feinen Blätter aus der dünnen Seite entstehen. Dann 1/4 eines Kreises spritzen, an der entstandenen Blüte ansetzen und das ganze wiederholen, bis Ihr eine Blume mit vier Blättern habt. Wenn es euch schwer fällt könnt Ihr euch für den Anfang ein Kreuz auf ein Stück Papier malen und euch daran orientieren.

 

Aus den Resten habe ich Rosen gemacht. Einfach einen Kegel spritzen (dafür braucht ihr eine Tülle mit breiter runder Öffnung), warten bis er trocken ist und dann mit der Rosentülle Blüten daran spritzen.

 

 

 

  

 

Ich wünsche euch viel Spaß & Erfolg dabei :-)

LG imchen

12.4.13 22:29, kommentieren

Testbericht zum Produkttest Hansaplast foot expert

04.04.2013 

Über konsumgöttinnen.de darf ich an einem Produkttest für die neuen Hansaplast foot expert Produkte teilnehmen

Als ich das Päckchen bekommen habe, habe ich mich sehr gefreut .
Direkt nach oben und Päckchen aufgemacht, als ich es gesehen habe,  *freu* total schön Verpackt in lila Seidenpapier.

 

 

   
 

Direkt abends habe ich die Produkte schon getestet. Die Verpackungen des ANTI HORNHAUT 2in1 Peeling und der Intensiv-Creme sind in einem sehr angenehmen Mint-Grünton gehalten, was positiv auffällt. Die Beschreibungen auf beiden Verpackungen sind sehr einfach und verständlich. Das 2in1 Peeling und die Intensiv-Creme riechen sehr angenehm nach Mandel und etwas blumig.

Zuerst habe ich das ANTI HORNHAUT 2in1 Peeling getestet. Es riecht wirklich sehr angenhem und ist sehr ergiebig. Ein kleiner Klecks von dem 2in1 Peeling auf die Handfläche und dann den feuchten Fuß damit einmassieren. Es ist sehr angenehm auf der Haut und es fühlt sich zudem noch wie eine Fußreflexzonen-Massage an :D. Noch beim einmassieren des 2in1 Peelings merkt man wie raue und verhornte Stellen an den Füßen entfernt werden.

                 

Nachdem ich beide Füße mit dem 2in1 Peeling behandelt habe und diese abgetrocknet hatte, habe ich erst richtig gemerkt wie gut die rauen und verhornten Stellen entfernt wurden. Natürlich muss man das öfter machen um ein richtig gutes Ergebnis zu bekommen, aber nach der ersten Benutzung schon so ein Ergebnis zu bekommen hätte ich nicht gedacht.

Meine Füße haben sich danach richtig geschmeidig und super entspannt angefühlt - genau richtig wenn man den ganzen Tag zu Fuß unterwegs ist. Was ich auch sehr positiv finde ist, dass man viel leichter an gewissen Stellen am Fuß kommt, als mit einem Bimsstein.

Danach habe ich direkt die Intensiv-Creme getestet. Die Intensiv-Creme habe ich auf die vorbehandelten Füße einmassiert. Auch die Intensiv-Creme ist sehr ergiebig, leicht aufzutragen und zieht sehr schnell in die Haut ein. Allerdings muss ich dazu sagen, dass die Haut nach dem einziehen nicht wieder trocken ist sondern weich und geschmeidig bleibt, auch heute morgen waren meine Füße immer noch weich und geschmeidig.

Ich bin begeistert <3 von dem ANTI HORNHAUT 2in1 Peeling und der Intensiv-Creme, werde euch aber hier noch weiter berichten und bin mal auf die Testergebnisse von meinen verteilten Sachets gespannt.

Lg imchen <3

4.4.13 11:36, kommentieren